Races

 

Mountain_Orc_Boar_Chariot _front_view_by_Shieldwolf_Miniatures
  • Mountain_Orc_Boar_Chariot _front_view_by_Shieldwolf_Miniatures
  • Mountain Orc_Boar_Chariot_side_view_by_Shieldwolf_Miniatures
  • Mountain_Orcs_Boar_Chariot_Resin_by_Shieldwolf_Miniatures

Mountain Orc Boar Chariot

Art.-Nr.: Ο-706

27.75

Description

Mountain Orc Boar Chariot (Orcs)

This product contains one finely detailed, polyurethane resin Mountain Orc Boar Chariot. Like most Shieldwolf® products, it allows a huge variety of options for enhanced convertability. The side logs next to the wheels are interchangeable and/or removable. The front log has 2 different trophy options (one includes a shield & 2 crossed axes, the second is an impaled human corpse), while 2 pallisades are included in order to add more character to the structure. The beautiful wheels have interchangeable sides allowing 4 different builts on each chariot, while the bull-skulls on the axles are removable separate pieces (thus allowing variety of positioning on each wheel built). To make things even better, for further assembly options of the 2 boars this product incorporates 4 different head variations. Also included is the crew made out of two multi-part Mountain Orcs to be assembled in a wide variety of options. This product includes a 100mm x 50mm base.

We recommend adding this product to our existing range of Mountain Orcs, maybe the most brutal and detailed Orc army miniatures in 28mm scale worldwide.

This product comes supplied unpainted and requires assembly (paint & glue not included). Pictures are for demonstration purposes only.

Mountain Orc Chariots (Orcs)


Am frühen Morgen jenes Tages trafen sich die beiden Heere in der Ebene von Ostragorth.Zuerst erschien die Armee der Menschen.Die Zeit war wieder gekommen sich mit ihren verhassten Feinden auseinanderzusetzen.Die zwei Völker hatten mehrmals gegeneinander gekämpft,und die Zeit des Friedens war nun endgültig vorbei.Der Krieg würde ein für alle Mal dieser Plage ein Ende setzen.General Andrew aus Leopiin hatte seit langem seine Truppen zusammengebracht und marschierte nun furchtlos in das Land der Ork ein.Nun sollte die Zeit des Königtums vonTalliareum beginnen.

Schon seit langem dröhnten die Kriegstrommeln.Obwohl sie viele Meilen entfernt davon waren,hörten die Menschen sie tagelang,ohne den Feind erblicken zu können.Der Hauptmann hatte der schweren Infanterie befohlen sich im Zentrum der Kriegsfront zu platzieren und dort auszuharren.Die Menschen des Königreiches von Talliareum folgten den Befehlen und warteten auf den Angriff,obwohl sie es vorgezogen hätten,dass die Hellebardier an ihrer Stelle im Zentrum der Kriegslinie stünden.Die Hellebardier hatte der General an beiden Seiten der Menschen von Talliareum aufgestellt.Die Kavalerie befand sich am Rand der Kriegsfront.Der General erwartete,dass die dummen, blutdürstigen,grünhäutigen Krieger vom Gipfel des Hügels aus direkt die Elite seiner Armee angreifen würden.




















Seine Schützen standen im Hintergrund und alles war für den großen Sieg bereit.Seine Späher hatten ihm vom Zusammenkommen eines großen Heeres aus allen vier Orkfraktionen berichtet.Trotzdem interessierte sich der General in erster Linie nur für das Kriegsfeld.Die offene Ebene war für ihn ideal.Er konnte alles überblicken und so seine Armee optimal führen.Wer auch immer von diesen Hügeln kommen würde hatte nur mit Tod und Leid zu rechnen.Ja,er war bereit.

Plötzlich fing die Erde an zu beben.Eine grollend Woge hölzerner Zähne und riesiger Stoßzähne erschien über dem Hügel,gefolgt von einem blutdürstigen Heer grünhäutiger Krieger.Bei diesem schrecklichen Anblick bebte nicht nur die Erde,sondern auch die Knie und Herzen der Menschen zitterten vor Grauen.Nie zuvor hatten sie Kriegswagen der Ork erblickt.Sie waren grob gebaut und wurden von wilden Bestien voller Wut gezogen.Hunderte davon!Das hatte niemand von ihnen erwartet.Vielleicht waren die Ork doch nicht so dumm,wie sie vermutet hatten.In der Hoffnung,dass ihre Front standhalten würde,hielten die Schwertkämpfer so fest sie konnten die ledernen Griffe ihrer beiden Schwerter und bereiteten sich auf den wilden Zusammenstoß vor.Es half nichts.Fast keiner von ihnen überlebte...

Als die erste Angriffswelle vorüber war,noch bevor die Menschen sich von Neuem zusammenstellen konnten,folgte der zweite Angriff,diesmal seitens der Infanterie der Ork.Diese tat was sie am besten zu tun verstand.Durch den Verlust ihrer Elite und in der Not der kritischen Lage löste sich das Heer der Menschen auf.Die Krieger warfen ihre Waffen nieder und rannten voller Panik in alle Himmelsrichtungen.Jetzt waren sie die Beute eines jeden,der sie erwischen konnte.Der General der Menschen war einer der ersten,die die Flucht ergriffen.Seine Offiziere eilten ihm nach.Die Zeit der Herrschaft der Menschen lag noch fern.Dieses war die Zeit der Ork...


Lehren zur Geschichte der Ork

Laden...