Races

 

Goblin Hero_A (with 2-handed weapon) front view by Shieldwolf Miniatures
  • Goblin Hero_A (with 2-handed weapon) front view by Shieldwolf Miniatures
  • Goblin Hero_B (with 2-handed weapon) side view by Shieldwolf Miniatures
  • Goblin Hero_B (with 2-handed weapon) rear view by Shieldwolf Miniatures

Goblin Hero_A (with 2-handed weapon)

Art.-Nr.: G-04

6.90

Description

Goblin Hero_A (with 2-handed weapon) (Goblins)

This product contains one finely detailed, polyurethane resin Goblin Hero_A model with a 2-handed weapon. Hair comes as a separate piece for additional modularity. Model supplied with a 20mm x 20mm plastic base.

This product comes supplied unpainted and requires assembly (paint&glue not included). Pictures are for demonstration purposes only.

 

Held der Goblins A mit Zweihandwaffe (Goblin)


Die Armee der Goblins stürmte die Front, schier aus dem Nichts erscheindend. Die Skelettwachen auf den Zinnen schlugen Alarm und bereiteten sich darauf vor, die Angreifer zurückzudrängen. Im Land der Toten überlebt niemand um zurückzukehren und davon zu erzählen. Zu ihrer Überraschung gelang es den Goblins die äußeren Wälle der verlassenen Burg mit einem unglaublich schnellen Angriff zu erreichen, entweder Leitern gegen die Mauern werfend oder die Wälle mit ihren bloßen Händen erkletternd. Als der Rest der Wache die Kampfstationen erreicht hatte, versanken die Bastionen bereits in Chaos. Die Festung war dabei überrannt zu werden.

Ograzut war der Großhäuptling, der die Armee führte. Ein paar seiner Krieger hatten versucht ihn davon abzuhalten, der Angriff sei zu gefährlich. Er brachte sie alle auf der Stelle um und fuhr fort. Der Rest der Krieger folgte ihm umso bedingungsloser. Nun pflügte er allein durch Skelettwachen und schwere Skelettinfanterie. Der Nekromant Rituliou würde an diesem Punkt gewiss erwacht sein und er musste ihn erreichen, bevor er beginnen konnte seine Magie einzusetzen.

„Was ist mit dem Nekromanten? Wer von uns kann sich seiner schrecklichen Macht entgegenstellen?“

„Lasst das meine Sorge sein. Und hört auf rumzuheulen, ihr solltet euch mehr Sorgen um mich machen!“

Ograzut machte kurzen Prozess mit 5 mehr der schwer gerüsteten Skelette und zerschlug die Ketten der Brücke mit einem kräftigen Stoß seiner magischen Axt. Die schwere Eichenbrücke fiel und erlaubte dem Rest seiner Armee die Burg zu stürmen. Er kommandierte mehr als 50.000 Krieger, von denen alle schon Schlachten erlebt hatten. Die Zeit war gekommen. 

Er hatte Rituliou den Nekromanten 16 Jahre zuvor auf dem Schlachtfeld von Tribetha getroffen, wo die Flüsse das Land der Untoten von den wuchernden Dschungeln der Dracantropenkönigreiche trennten. Damals hatte er weniger als 5.000 Krieger befehligt, und war von der Drachenrasse angeheuert worden, um einen Feldzug gegen die Untoten zu führen.

Der Feldzug hatte in einem Massaker geendet. Die schreckliche Magie der Untoten hatte der Häuptling der Goblins selbst erlebt. Der Nekromant war auf den Zinnen und lachte. Er erinnerte sich, wie seine Armee von denen umzingelt war, deren Leben sie längst verlassen hatte; ihre Gegner wollten einfach nicht sterben! Immer noch erinnerte er sich an die Gesichter seiner Kameraden, voll von Horror, als die Untoten sich von überall her erhoben. Die Dracantropen versuchten vergeblich zur Quelle des Bösen vorzudringen. Tod und Zerstörung, er erinnerte sich wie Rituliou auf ihn zeigte und lachte. Kaum war er mit dem Leben davongekommen, seine Armee war vernichtet, seine eigenen Reichtümer für immer verloren. Es hatte ihn 16 lange Jahre gekostet, eine neue Armee auszuheben und seine Macht zurückzugewinnen.

Rituliou stand nun auf dem höchsten Bollwerk und wild mehr Krieger zu seiner Hilfe beschwörend. Für einen Moment hielt er inne und sah herunter. Seine Blicke kreuzten die seines Erzfeindes. Die Zwei starrten einander an, wie sie es so viele Jahre zuvor bereits einmal getan hatten. Nur war dieses Mal Ograzuts Armee 10-fach so groß, wie sie es damals gewesen war und die Überraschung war auf seiner Seite. Er zeigte mit seiner riesigen Axt Richtung des untoten Fürsten.

„Lass uns sehen wie du heute lachst, du nekrophile Hexe!“

 

Geschichte Ograzut des Rachsüchtigen.

Laden...